Zutaten &  deren Funktion

 

6 cl Pimm´s No. 1 = Spirituose & Zuckerquelle

 12 cl Limmonade nach Wahl = Zuckerquelle & Filler

Kräuterbitter und Früchte der Saison = Bowle Style

 

Dekoration:

Gurke

Glas:

Tasse (Cup)

Kategorie:

Bowle

 

 

HISTORIK:

Der aus einfachem bürgerlich stammenden Haus kommende James Pimm, startete seine Kariere 1823 mit dem Handel von Austern. Pimm eröffnete 1824 sein Business in der Londoner Lambard Street. 

Später eröffnete James ein Geschäft namens: Pimm’s Oyster Warehouse.

 

Schriftlich finden wir 1840 die Bestätigung, dass er seinen Kunden zur Begleitung der Austern, einen Drink mixte der auf Gin basierte. Die Genaue Rezeptur ist noch immer unbekannt. Hier wird jedoch sehr stark auf appetitanregende Kräuter und abgemilderte Form Richtung Bowle spekuliert. 1840 waren auch die Londoner Kräuterbitter-Tropfen in Mode und ergänzten viele dieser Mixturen.

Sein Geschäfts-Nachfolger Samel Mory nahm dieses Getränk aus der Tasse (Cup) fest in den Verkauf auf und benannte es nach passend zum Namen des Geschäftes: Pimm´s Cup.

1860 wurde dem Pimm´s Oyster Geschäft Lizenz für den Handel mit Alkohol erteilt. Mitte des 19. Jahrhunderts war es gang und gebe, hausgemachte Mixturen in Tassen zu servieren. Die so genannten Cups wurden zu einer eigenen Getränkekategorie, die einer Bowle sehr nahe kamen und wohl eher eine regelfreie Variante darstellten.

 

Gastronom und Politiker Horatio David Davies wurde nach vielen weiteren Vorbesitzern neuer Inhaber des Pimm´s Oyster und eröffnete weitere Filialen.

1906 überführte Sir Horatio Davies Pimm’s in eine Private Company (eine Art Kapitalgesellschaft) und begann, Pimm’s in großem Stil zu vermarkten. Der ursprüngliche Pimm’s No. 1 (mit Gin) wurde um Pimm’s No. 2 (mit Whisky) und Pimm’s No. 3 (mit Brandy) ergänzt und war bald im gesamten Vereinigten Königreich und darüber hinaus im Britischen Empire bekannt.

 

In den Barkeeper Rezeptesammlungen aus den Mitte 20. Jahrhundert, findet man Viele Varianten diese Cups zu servieren. Man gab ein Stück Zitrone und ein Stück Gurkenschale in ein hohes Glas, füllte es mit Eis, fügte den gewünschten Pimm´s - Likör hinzu und füllte mit Zitronenlimonade auf.